De-Pay: Die elektronische Abrechnung für das Gesundheits­wesen

Vollautomatisch. Sicher. Integriert.

 
Integriert und digital
Auf Basis der Genehmigungsdaten der Krankenkasse rechnet De-Pay vollelektronisch ab.
 
Schneller zum Geld
Verkürzte Zahlungsziele ohne teures Factoring.
 
Weniger Arbeit
Statt Belegsortierung und Dokumentenversand: Elektronischer Datenaustausch inklusive digitaler Unterschrift.
 
 
Weniger Papier
De-Pay ist die Lösung gegen Papierbelege, Rechnungsrückläufer und lästige Nacherfassungen.
 
Gegen Absetzungen
Sie erhalten Ihr Geld vollständig, schnell und zuverlässig.
 
Sicher und BVA-geprüft
In einem geschlossenen System sind die Daten vollständig geschützt – mit digitaler 256-bit-Verschlüsselungstechnologie.
 

In wenigen Sekunden erklärt

Integrierte Abrechnung mit De-Pay überzeugt durch ihre Einfachheit.

 

Schritt 1:
Anlegen. Einreichen.

Legen Sie eine Versorgung in Ihrer Branchenlösung oder LEOS an. Die Verordnung schicken Sie uns einfach per Post zu oder legen Sie ins Doc.Case.
 

Schritt 2:
Versorgen. Signieren.

Führen Sie Ihre Versorgung durch. Ihr Kunde bestätigt digital auf dem Tablet. So erhält die Krankenkasse alle benötigten Informationen.
 

Schritt 3:
Fertig. Kassieren.

Das war’s - jetzt läuft alles automatisch: Innerhalb weniger Tage erhalten Sie Ihr Geld – ohne Absetzungen, ohne Rückläufer.
Was ist De-Pay?
So funktioniert De-Pay

Mehr erfahren? Hier klicken.

Komfortabel verschickt – das Doc.Case für Ihre Verordnungen

Das Doc.Case ist ein kompakter Transportbehälter für die Verordnungen, der Ihnen auf Wunsch zur Verfügung gestellt wird. In regelmäßigen Abständen, die Sie nach Ihrem Bedarf wählen können, wird das Doc.Case bei Ihnen abgeholt und ausgetauscht.

Natürlich können Sie uns auch die Verordnungen per Post zusenden. Ganz wie Sie es wünschen.

Alle Verordnungen werden von HMM Deutschland geprüft und digitalisiert. Der Kostenträger erhält alle Informationen für seinen Bedarf aufbereitet und kann die Zahlung einleiten.

Das Plus für Hilfsmittelerbringer: X3.Dispo.

Touren planen, optimieren und verfolgen. Mit X3.Dispo können Hilfsmittelerbringer flexibel und unkompliziert ihre Lieferungen an die Kunden koordinieren. Profitieren Sie von einer optimierte Planung und Durchführung einer vollständig digitalisierten Fahrtdisposition für Ihre Hilfsmittellieferungen:

  • Flexible Routenplanung.
  • Organisation von mehreren Fahrern, Touren, Lieferabläufen und Lagerprüfungen.
  • Berücksichtigung von Lieferdistanzen, Lieferterminen und weiteren Bedingungen.
  • Live-Status während der Touren mit detaillierten Informationen zur Lieferung.
  • Lösung für einen und mehrere Disponenten, sogar für mehrere Standorte.

X3.Dispo ist für Hilfsmittelerbringer bereits in De-Pay integriert - und gemeinsam mit der App "mobiLOG" zentraler Bestandteil zur Digitalisierung Ihres Abrechnungsprozesses.

Für Hilfsmittelerbringer mit dabei:
Digitale Lieferbestätigungen.

Die App "mobiLOG" ersetzt die Lieferbestätigung auf Papier durch eine Unterschrift auf dem mobilen Tablet. Sie unterstützt Ihre Lieferanten im Tagesgeschäft und ermöglicht eine lückenlose Anbindung an den Abrechnungsvorgang:

  • Bei Auslieferung des Hilfsmittels unterzeichnet der Empfänger ganz einfach per digitaler Signatur auf dem Tablet. Dies ist Ihre mobile Lieferbestätigung. Sie wird vollautomatisch mit dem Vorgang verknüpft und dient als Zahlungslegitimation für den Kostenträger.
  • Keine manuelle Belegzuordnung, kein Versand von Belegdokumenten: De-Pay und mobiLOG machen es möglich.

Die mobiLOG Android-App finden Sie kostenlos als Download im Google Play Store

Abrechnung transparent und sicher:
Der Transaktionsmonitor.

Mit De-Pay steht Ihnen eine neue Ansicht in LEOS zur Verfügung: Im Transaktionsmonitor werden alle Vorgänge strukturiert aufbereitet und um Statusinformationen zu Ihrem Vorgang ergänzt.

Sie können nun jederzeit einsehen, ob und wann eine Zahlung angewiesen wurde. Damit haben Sie online jederzeit die vollständige Transparenz zu allen Vorgängen und Geldflüssen.

Wirtschaftlich für kleine, mittlere und große Leistungserbringer.

Ganz gleich, wie groß Ihr Unternehmen ist

De-Pay unterstützt Leistungserbringer, in dem es die Kosten und Aufwände für die Abrechnung mit Krankenkassen deutlich senkt und damit Ihre Absatzmarge stärkt.

Lassen Sie sich von uns individuell beraten und errechnen Sie gemeinsam mit Ihrem persönlichen Ansprechpartner den Kostenvorteil für Ihr Unternehmen.

Gesprächstermin vereinbaren

 

 

sparen klein
sparen mittel
sparen gross

Einsparpotentiale mit De-Pay-Abrechnung

Mit De-Pay lassen sich je nach Abrechnungsform bis 60-80% der Kosten einsparen!

Kennzahlen

Bitte wählen Sie Ihren Unternehmenstyp:

Belege pro Monat

% Provision Factoring

Kappungsgrenze

Bruttogehalt Sachbearbeiter

Mindestbetrag je Abrechnung

Ok

De-Pay

0,00 EUR

pro Monat

Klassisch

0,00 EUR

pro Monat

0,00 EUR

potentielle Ersparnis pro Jahr

Stellen Sie im De-Pay-Rechner die passenden Werte für Ihr Unternehmen ein...
und Sie sehen Ihre mögliche Ersparnis.

Das sagen Leistungserbringer zu De-Pay

TRI-O-med GmbH

Durch die schnellere De-Pay Abrechnung werden letztlich das gesamte Unternehmen und insbesondere auch unsere Kunden profitieren.

Beate Redding, Prokuristin der TRI-O-med GmbH

Mehr Zeit für Freundlichkeit.

Neben umfassender Beratung mit entsprechender Fachkompetenz legt die TRI-O-med GmbH großen Wert auf ein herzliches Miteinander. Dank De-Pay können die Hilfsmittelberater und examinierten Krankenschwestern des Leistungserbringers künftig mehr Zeit mit ihren Kunden verbringen - ein großes Plus.

Mehr erfahren...

Optimierung der Aufwände für Abrechnungen mit De-Pay.

Als eines der ersten Unternehmen hat sich die TRI-O-med GmbH aus Eschweiler für den Einsatz von De-Pay entschieden. Das auf Medizintechnik und begleitende Dienstleistungen spezialisierte Unternehmen mit drei Standorten in der Region sieht durch die Vorteile der Abrechnungslösung zentrale Werte der eigenen Kultur gestärkt:

  • Weniger Aufwand für Abrechnungen, mehr Zeit für die Beratung der Kunden.
  • Deutliche Arbeitserleichterung für Fachkräfte und die Buchhaltung über alle Standorte hinweg.
  • Steigerung der Wirtschaftlichkeit durch den verbesserten De-Pay Prozess.

Reha Activ GmbH

Mit De-Pay machen wir den konsequenten Schritt hin zum papierlosen Büro.

Markus Wurth, Prokurist der Reha Activ GmbH

Ökonomisch und Ökologisch weiterkommen.

Seit einem Zusammenschluss im Jahr 2002 bietet die REHA-ACTIV GmbH aus Rösrath Rehabilitations- und Medizintechnik an drei Standorten, wie auch über den Onlineshop und per telefonischer Bestellung. De-Pay, als innovatives Abrechnungsverfahren, wurde bei REHA-ACTIV zum Start in 2013 eingeführt. Ein klarer Wettbewerbsvorteil, der sich wirtschaftlich bezahlt macht und zudem dem Anspruch an umweltorientierte Nachhaltigkeit gerecht wird.

Mehr erfahren...

Effizienzgewinn und Umweltinnovation mit der De-Pay Abrechnung.

Als Leistungserbringer mit einem großen Produkt- und Leistungsspektrum merkt REHA-ACTIV die Innovation von De-Pay auf allen Ebenen:

  • Deutliche Reduktion der Papierbelege und -ausdrucke als Teil der Maßnahmen zum papierlosen Büro.
  • Erleichterung des gesamten Auslieferungsprozesses mit den digitalen Lieferbestätigungen der mobiLOG-App.
  • Zeit für neue Aufgaben bei Mitarbeitern, die mit der Abrechnung von Hilfsmitteln beschäftigt sind.

Neben den zentralen Vorteilen von De-Pay liefert insbesondere die Transparenz des Transaktionsmonitors eine neue, bisher schlecht zu kalkulierende, unternehmerische Planungssicherheit.

Tingelhoff GmbH

Das Gesamtkonzept von De-Pay ist absolut rund und stimmig.

Bernd Tingelhoff, Geschäftsführer der Tingelhoff GmbH

Flexibilität für die Erweiterung des Unternehmens.

Bereits an sechs Standorten im Ruhrgebiet vertreten, setzt das Sanitätshaus Tingelhoff auf Expansion und entscheidet sich für den effizienzsteigernden Abrechnungsprozess von De-Pay. Dabei spielen vor allem die gewonnenen Freiräume, die mit De-Pay erschlossen werden können, eine zentrale Rolle für das Unternehmen.

De-Pay ist bereits seit der Erprobungsphase erfolgreich beim Sanitätshaus Tingelhoff im Einsatz.

Mehr erfahren...

Unternehmerische Freiheit durch transparente Zahlungsprozesse.

Für das Sanitätshaus Tingelhoff ist De-Pay ein optimaler Wegbegleiter: Die Transparenz von De-Pay liefert eine gute Grundlage und Planungssicherheit für den Expansionskurs des Unternehmens. Darüber hinaus sprechen aus Sicht von Bernd Tingelhoff, dem Geschäftsführer des Sanitätshauses, weitere Aspekte für das neue Abrechnungssystem:

  • Factoring, Belegzuordnung und Rechnungsstellung entfallen
  • Mehr Zeit für neue Projekte.
  • Genauere Liquiditätsplanung mit den Informationen des Transaktionsmonitors.
  • Geringere Aufwände steigern die Flexibilität des gesamten Unternehmens.

monitor leos login

Nur noch wenige Klicks...

...bis zur automatischen Abrechnung.

1

Füllen Sie die Online-Registrierung aus.

2

Wählen Sie die von Ihnen gewünschte De-Pay-Nutzung.

3

Drucken, unterschreiben und senden Sie uns den De-Pay Vertrag.

4

Sie werden in wenigen Stunden zur Nutzung freigeschaltet.

Zur Registrierung